Ehrenabend der Feuerwehr Ein Reigen an Ehrungen

Meerbusch · Kürzlich hielt die Feuerwehr Meerbusch ihren diesjährigen Ehrenabend ab. Der ehemalige Stadtbrandmeister Peter Thoelen wurde hierbei für seine 70-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Meerbusch von den Anwesenden gefeiert.

 Der Vorsitzende des Verbandes der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss, Stefan Meuter, gratuliert dem ehemaligen Stadtbrandmeister der Feuerwehr Meerbusch, Peter Thoelen, zur 70-jährigen Mitgliederschaft in der Feuerwehr.

Der Vorsitzende des Verbandes der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss, Stefan Meuter, gratuliert dem ehemaligen Stadtbrandmeister der Feuerwehr Meerbusch, Peter Thoelen, zur 70-jährigen Mitgliederschaft in der Feuerwehr.

Foto: Feuerwehr Meerbusch

Der diesjährige Ehrenabend der Freiwilligen Feuerwehr Meerbusch stand wieder ganz im Zeichen der Danksagung an verdiente Mitglieder aus den Reihen des Ehrenamts. Die Feuerwehr Meerbusch nutzt diesen Anlass einmal im Jahr, um alle Mitglieder zu versammeln und in einem würdigen Rahmen Beförderungen und Ehrungen durchzuführen. Bereits zum dritten Mal in Folge fand die Veranstaltung, abweichend von dem regulären Ablauf, im Freien und mit einer kleineren Teilnehmerzahl, dafür aber bei bestem Wetter an einem Samstagnachmittag statt.

Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch den Leiter der Feuerwehr Meerbusch, Herbert Derks, betonte Bürgermeister Christian Bommers in seiner Rede den Stellenwert des Ehrenamtes und bedankte sich herzlich für die Einsatzbereitschaft und die vielen investierten Stunden Freizeit der Florianer im letzten Jahr. Als Unterbrandmeister und langjähriges aktives Mitglied in der Feuerwehr hob der Bürgermeister besonders die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr bei Einsätzen in Meerbusch, aber auch bei der Unterstützung nach der Flutkatastrophe im Ahrtal im Sommer letzten Jahres hervor, in deren Folge die Stadt Meerbusch zwei außer Dienst genommene Meerbuscher Feuerwehrfahrzeug in die besonders betroffenen Gebiete übergeben hatte. Erleichtert zeigte sich Bommers insbesondere auch über den jüngst gefassten Beschluss für den zentralen Standort der neuen Feuerwache.

Im Anschluss ehrte der Bürgemeister einige Feuerwehrleuter für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr Meerbusch – mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre Dienstzeit und in Gold für 35 Jahre Dienstzeit.

Dem Vorsitzenden des Verbandes der Feuerwehren im Rhein-Kreis Neuss und gleichzeitig stellvertretendem Kreisbrandmeister, Stefan Meuter, wurde anschließend die Ehre zu Teil, besonders langjährige Mitglieder der Feuerwehr Meerbusch auszuzeichnen. Neben Ehrungen für 40- und 50-jährige Mitgliedschaft galt es, dem ehemaligen Stadtbrandmeister Peter Thoelen für seine 70- jährige Mitgliedschaft, unter besonders herzlichem und lang anhaltendem Applaus der Anwesenden, eine ganz besondere Ehrung zu überreichen. Sichtlich erfreut nahm Peter Thoelen diese entgegen.

Eine weitere Ehrung der besonderen Art stand an diesem Nachmittag für neue Mitglieder der Feuerwehr auf dem Programm. Für ihren Einsatz nach der Naturkatastrophe im letzten Jahr wurden die Feuerwehrmänner von Bürgermeister Christan Bommers mit der Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Einsatzmedaille des Landes NRW ausgezeichnet. Neben dem Dank an die Wehrleute konnte der Bürgermeister auch einen Gutschein der Gemeinde Hellenthal an den Stadtjungendfeuerwehrwart Dr. Andreas Drexler überreichen. Die Gemeinde bedankte sich für die Übergabe eines der ehemaligen Feuerwehrfahrzeuge und lädt die gesamte Jungendfeuerwehr aus Meerbusch zu einem Besuch in der Greifvogelstation und dem Wildfreigehe nach Hellenthal ein.

Im Anschluss an die Vielzahl der Ehrungen erfolgten auch noch zahlreiche Beförderungen.