St. Martin Das AKH erstrahlt wieder

Büderich · Auch in diesem Jahr wandelt sich das Alte Küsterhaus (AKH) wieder zur größten Laterne Meerbuschs und alle sind herzlich eingeladen, vorbei zu schauen.

 Das AKH in Büderich wird auch 2022 wieder zu St. Martin erstrahlen.

Das AKH in Büderich wird auch 2022 wieder zu St. Martin erstrahlen.

Foto: privat

In der kirchlichen Liturgie beginnt ein Fest nicht um Mitternacht, sondern zum Sonnenuntergang des Vortages. Zum Sonnenuntergang gab es in der Kirche eine Lichterfeier. Es wurde gepredigt, dass alle – genauso wie die Lampen in der Kirche – ein Licht in der Dunkelheit sein sollen. So entwickelte sich der Brauch, überall Feuer und Kerzen anzuzünden, welcher bis heute gerade zu Gedenken an St. Martin in Laternenumzügen und Martinsfeuern weiterlebt.

Seit drei Jahren wird das Alte Küsterhaus traditionell zur Feier von St. Martin am Martinstag in eine leuchtende Laterne verwandelt. So wird auch in diesem Jahr am Freitag, 11. November, ab 17 Uhr das warme Licht auf den Vorplatz der St. Mauritius Kirche und auf die lebendige Düsseldorferstraße strahlen. Den leuchtenden, bunten Laternen beim Martinsumzug gleich, die ein Ausdruck für die „strahlende Botschaft“ des heiligen Martin und sein sollen. Genau wie vor Jahrhunderten bringt das Licht Hoffnung in die herbstliche Dunkelheit.

Nach dem Umzug sind alle Familien herzlich ins Alte Küsterhaus zum Gripschen eingeladen.