Thema Rechtsextremismus Großes Interesse am Themenvortrag

Brechend voll war der Saal der Gaststätte der Josefshalle in Anrath am vergangenen Donnerstag. Die Willicher GRÜNEN hatte zum GRÜNEN Forum eingeladen. Diesmal referierte Dr. Thomas Pfeiffer vom Präventionsreferat des Verfassungsschutzes beim Innenministerium des Landes NRW zum Thema „Erlebniswelt Rechtsextremismus“.

Dr. Thomas Pfeiffer vom Präventionsreferat des Verfassungsschutzes referierte zum Thema "Erlebniswelt Rechtsextremismus". Foto: GRÜNE

Dr. Thomas Pfeiffer vom Präventionsreferat des Verfassungsschutzes referierte zum Thema "Erlebniswelt Rechtsextremismus". Foto: GRÜNE

Foto: GRÜNE Willich

Der Referent beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den verschiedenen Ausprägungen des Rechtsextremismus und die Weise, wie diese politische Strömung auch in unserem Land um sich greift. Der Schwerpunkt seines Vortrags lag auf den vielfältigen Methoden, mit denen rechte und ultrarechte Gruppierungen versuchen, besonders jüngere Menschen zu ködern. Dabei wurde die Gefährlichkeit rechten Gedankenguts für unsere Demokratie erschreckend deutlich. Zuvor hatte Claudia Poetsch die Ergebnisse der 2023er Mitte-Studie vorgestellt, die deutlich machen, in welchem Maß die Akzeptanz rechten Gedankenguts bei der Bevölkerung in Deutschland in den letzten Jahren gestiegen ist. Besonders besorgniserregend ist dabei der steile Anstieg der Zahlen in der Altersgruppe der Erwachsenen bis 35 Jahren. Den Teilnehmern war ihre Betroffenheit deutlich anzumerken und die Frage „Was können wir tun“ begleitete die gesamte Diskussion. Manch einer verließ die Veranstaltung mit dem Entschluss, nun noch deutlicher und vor allem nach außen erkennbarer gegen „rechts“ aufzutreten.

Gelegenheit dazu bietet beispielsweise die vom Verein „Förderung der Erinnerungskultur Viersen“ initiierte Demonstration unter dem Motto „Demokratie und Demokratiebewusstsein“ am Freitag, 2. Februar, ab 16 Uhr in Viersen, Remigiusplatz.