Am Ehrlinghagenplatz Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus - Update: Brandstiftung?

Rheinhausen · Heute Morgen (7.03.) gegen 4.17 Uhr gingen mehrere Notrufe bei der Leitstelle der Feuerwehr Duisburg ein. Demnach sollte es in einem Mehrfamilienhaus in einer Wohnung im ersten Obergeschoss brennen, außerdem sollten sich noch mehrere Personen in den Wohnungen befinden.

Am Ehrlinghagenplatz: Wohnungsbrand im Mehrfamilienhaus - Update: Brandstiftung?
Foto: Polizei / Jochen Tack

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte ein Feuer im ersten Obergeschoss einer Wohnung festgestellt werden, dass sich auf das zweite Obergeschoss auszubreiten drohte.

Insgesamt wurden 12 Personen durch die Feuerwehr gerettet, alle Personen konnten nach ärztlicher Sichtung unverletzt vor Ort verbleiben. Eine Person musste durch die Stadt Duisburg untergebracht werden, alle anderen Personen konnten bei Verwandten unterkommen.

Die Einsatzkräfte leiteten umgehend umfangreiche Maßnahmen zur Menschenrettung und Brandbekämpfung mit insgesamt 6 Trupps unter Atemschutz ein. Teilweise mussten die Personen über tragbare Leitern aus ihren Wohnungen gerettet werden.

Im Einsatz waren ca. 75 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr, der freiwilligen Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Im Laufe des Einsatzes wurden die verwaisten Wachen der Berufsfeuerwehr durch die freiwillige Feuerwehr besetzt.

Update 7. März, 14.25 Uhr: Brandstiftung ?

Ermittler der Kriminalpolizei haben umgehend die Untersuchungen zur Ursache aufgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Duisburg wird ein Brandsachverständiger hinzugezogen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand könnte Brandstiftung zu dem Feuer geführt haben.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die sich unter der Rufnummer 0203 2800 beim Kommissariat 11 melden können.