Online-Projekt mit dem St. Petersburger Knabenchor MGsingt.de sucht Männer mit Stimme

Mönchengladbach · Der Chor MGsingt.de hat mit interessanten Projekten die Corona-Zeiten überlebt, und viele neue Ideen sind bereits in Arbeit. Sangesfreudige Männer in und um Mönchgladbach haben die Gelegenheit, dabei mitzumachen.

 Screenshot während einer Online-Probe. MGsingt.de plant als nächstes ein gemeinsames Online-Projekt mit dem St. Petersburger Knabenchor.

Screenshot während einer Online-Probe. MGsingt.de plant als nächstes ein gemeinsames Online-Projekt mit dem St. Petersburger Knabenchor.

Foto: MGsingt.de

Ziemlich genau vor einem Jahr fand die letzte Gesangsprobe des Männerchores „MGsingt.de“ im Vereinslokal Spaas statt. Für die Sänger mit ihrem Vorsitzenden Christian Simons und dem Chorleiter Matthias Regniet war es aber ganz wichtig, die Proben aufrecht zu halten: montags ab 20 Uhr über die Plattform Zoom. Es wurde ein eigener YouTube-Kanal (MGsingt.de) eingerichtet und bisher konnten schon zwei Chorwerke, das „Kyrie“ von John Leavitt und „Nette Begegnung“ von Oliver Gies, einstudiert und als Video eingestellt werden.

Kurz vor der Vollendung steht das „Corona-Lied“ des Chores mit einem besonderen (Überraschungs-)Gast. Mit deutschem Text und nach der Melodie des Songs „The Wellermann“, beschreibt der Song das tägliche Leben mit dem Virus. Der Einstellungstermin bei YouTube wird noch bekanntgegeben.

Auch für das nächste Projekt von MGsingt.de sind die Vorbereitungen gestartet. Bedingt durch die jahrelange Freundschaft zum St Petersburger Knabenchor unter der Leitung von Wadim Pscholkin, der schon zweimal beim Weihnachtskonzert des Männerchores in der Bettrather Herz-Jesu Kirche zu Gast war, ist es gelungen, ein gemeinsames Online-Projekt zu starten. Der Titel ist bekannt: „A Million Dreams“ aus dem Film „The greatest Showman“.

Hierfür sucht der Chor noch sangesfreudige Männer, die ihrem Hobby nachkommen und an einem interessanten Projekt teilnehmen möchten (ohne eine Verpflichtung einzugehen). Notenmaterial und Audiohilfen werden zur Verfügung gestellt. Bei Interesse steht Chorleiter Matthias Regniet, MD.Regniet@gmx.de oder 02166/13 25 96 und 0157/34 75 84 79 für Informationen bereit.