Stadt meldet drei weitere Todesfälle Corona-Übersicht am Dienstag

Krefeld · Drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit der Coronapandemie meldet der städtische Fachbereich Gesundheit. Eine rund 85-jährige Person starb nach schwerer Vorerkrankung. Die Person war keine Heimbewohnerin, der Impfstatus ist unbekannt.

Stadt meldet drei weitere Todesfälle: Corona-Übersicht am Dienstag
Foto: Rhein-Kreis Neuss

Eine weitere Person (Heimbewohnerin) ohne ausreichenden Impfschutz starb nach schweren Vorerkrankungen im Alter von rund 93 Jahren. Die dritte im Zusammenhang mit Corona als verstorben gemeldete Person lebte ebenfalls im Heim, wurde rund 85 Jahre alt, war ausreichend geimpft, hatte aber schwerste Vorerkrankungen. Insgesamt 268 Personen sind in Krefeld im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben.

109 neue Corona-Infektionen verzeichnet der städtische Fachbereich Gesundheit am Dienstag, 26. April (Stand: 0 Uhr), im Vergleich zum Vortag. Bisher sind dem Fachbereich insgesamt 61.489 Corona-Infektionen gemeldet worden. Als rechnerisch genesen werden 59.425 Personen gemeldet, am Vortag waren es 59.047 Personen. Als aktuell infiziert gelten 1.796 Personen, am Vortag waren es 2.068 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, liegt nun bei 568,7 (Vortag 577,0).

In den Kindertageseinrichtungen (Kitas) sind drei neue Coronafälle bekannt geworden. 48 neue Fälle melden die Krefelder Schulen. In Krefelder Krankenhäusern liegen aktuell 47 Personen aus Krefeld mit einer Corona-Infektion, drei von ihnen auf der Intensivstation. Zwei Personen müssen auch beatmet werden.

Die Impfung im Seidenweberhaus, Theaterplatz 1, bleibt weiterhin kostenlos. Angeboten werden Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen. Geöffnet ist das Impfzentrum montags bis freitags von 14 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr. Eine tägliche Übersicht aller Impfangebote in Krefeld findet man auf der Seite http://www.krefeld.de/impfzentren-in-krefeld