Marionettentheater und Weihnachtsmarkt Heimatkreis Lank auf weihnachtlicher Fahrt

Lank · Im Mai hat der Heimatkreis auf einer Tagesfahrt den Soldatenfriedhof in Hürtgenwald und auch das vom gebürtigen Lank-Latumer Bruder Wolfgang Mauritz geleitete, überregional bekannte Marionettentheater im Kloster Vossenack besucht.

Der Weihnachtsmarkt an Schloss Merode ist für seine stimmungsvolle Atmosphäre bekannt.

Der Weihnachtsmarkt an Schloss Merode ist für seine stimmungsvolle Atmosphäre bekannt.

Foto: Heimatkreis

Bei diesem Besuch sind die schon nach Lank-Latum bestehenden freundschaftlichen Bande noch verstärkt worden.

Dies hat dazu geführt, dass der Heimatkreis Lank nun eine weihnachtliche Sonderfahrt zum Marionettentheater im Kloster Vossenack und im Anschluss zum anheimelnden Weihnachtsmarkt im Wasserschloss Merode in Langerwehe veranstaltet.

Bruder Wolfgang und seine Strippkes Trecker präsentieren das Stück „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry. „Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“ – der wohl bekannteste Satz aus Antoine de Saint-Exupérys Erzählung „Der kleine Prinz“ bildet den Grundstein für diese poetische und berührende Geschichte.

Die „Reisetante“ des Heimatkreises Lank, Hildegard Gies, hat die Fahrt organisiert. Die Tagesfahrt findet statt am Samstag, 10. Dezember, und startet um 12.30 Uhr auf dem Parkplatz am Sportplatz an der Nierster Straße in Lank-Latum. Die Rückfahrt vom Weihnachtsmarkt erfolgt um 19.30 Uhr. Im Reisepreis von 42 Euro sind die Busfahrt sowie die Eintrittsgelder für das Marionettentheater und den Weihnachtsmarkt an Schloss Merode enthalten. Um Vorkasse wird gebeten. Anmeldungen sind ab sofort bei Hildegard Gies, 02150/96 396 33 oder hildegard.gies@­heimatkreis-lank.de, möglich.