MKK bietet Führung an Besuch im Cassel-Atelier

Meerbusch · Der Meerbuscher Kulturkreis MKK lädt am Donnerstag, 24. November, um 11.15 Uhr ein zu einer Atelierführung von Will Cassel.

 Der Krefelder Künstler Will Cassel in seinem Atelier.

Der Krefelder Künstler Will Cassel in seinem Atelier.

Foto: privat

Der Krefelder Maler, Zeichner, Performance- und Objektkünstlerarbeitet abseits vom Mainstream und überrascht immer wieder mit seiner Betrachtungsweise der Dinge. Er lässt sich nicht einengen und sprüht mit seinen 95 Lebensjahren immer noch vor kreativer Energie. Der national und international bekannte Cassel widmet sein Leben auch heute noch ganz der Kunst. Krefeld ehrte ihn 1962 mit dem Kunstpreis der Stadt und 2011 mit dem Stadtsiegel. In Barcelona wurde er 1977 mit dem „Prix Joan Miró“ geehrt. Paul Wember hat anlässlich einer Cassel-Ausstellung einmal versucht, das Wirken des Künstlers so zu umschreiben: „Cassel gehört zu den Künstlern, die nicht das Kunstwerk als heiliges Objekt verewigen wollen, und dennoch hat sowohl Cassel als auch das Museum das Gefühl, nicht nur etwas zu zeigen, sondern etwas festzuhalten; man ist in der ständigen Situation, Werte zu setzen und neue ästhetische Grundlagen zu schaffen.”

Die Führung durch das Atelier Will Cassel dauert circa 60 Minuten. (maximal 10 Teilnehmer*innen). Die Kosten betragen für MKK-Mitglieder 10 Euro, für Gäste 12 Euro. Treffpunkt ist um 11.15 Uhr am Kuhdyck 20 in Krefeld. Anmeldung bei Thomas Wolff unter 02159/22 82 oder thomas-wolff@t-online.de