Unermüdlich Runden gedreht Kinder „erlaufen“ fast 20.000 Euro für die Ukraine-Hilfe

Tönisvorst-Vorst · Der sensationelle Betrag von 19.850 Euro kam beim Friedenslauf der Gemeinschaftsgrundschule Vorst in Tönisvorst zusammen.

Friedenslauf der Grundschule GGS Tönisvorst-Vorst
Foto: GGS Tönisvorst-Vorst

254 Kinder hatten am Friedenslauf der Grundschule teilgenommen und im Vorfeld Sponsoren gesucht, die pro gelaufener Runde einen selbst gewählten Beitrag spendeten. „Die Schülerinnen und Schüler rannten unermüdlich etliche Runden“, teilt die Schule mit. „Die Bereitschaft, sich für diese Aktion besonders anzustrengen, war riesengroß, und das Gefühl, helfen zu können, war die schönste Belohnung für die Kinder.“ Zahlreiche Eltern unterstützten den Lauf nicht nur als Sponsoren, sondern auch als Streckenposten.

Nun wurde der „erlaufene“ Betrag in Höhe von sage und schreibe 19.850 Euro in Form eines symbolischen Schecks an das in Tönisvorst ansässige Medikamentenhilfswerk action medeor für die Ukraine-Hilfe überreicht: „Von diesem Geld kann ein Krankenwagen finanziert werden, der bereits in den letzten Wochen nach Ternopil transportiert worden ist.“ Einen herzlichen Dank richtet die Schule an alle, die sich als Sponsoren oder Helfer am Friedenslauf beteiligt haben.