Betrunkene Autofahrerin hinterlässt Spur der Verwüstung Mehrere parkende Pkw beschädigt

Duisburg · Eine betrunkene VW-Fahrerin hat in der Nacht zu gestern auf der Herrmannstraße in Duisburg-Marxloh eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

Betrunkene Autofahrerin hinterlässt Spur der Verwüstung
Foto: Christoph Petersen

Die 26-Jährige war zunächst vor einen geparkten Hyundai geprallt und schob diesen vor einen Baum. Anschließend fuhr die Frau weiter und kollidierte mit einem Golf. Durch die Wucht des Aufpralls flogen Fahrzeugteile ab und landeten auf dem Dach eines Seat Ibiza. Das alles konnte die Autofahrerin nicht stoppen. Sie flüchtete in Richtung Fahrner Straße. Die von Zeugen alarmierten Polizisten konnten die Unfallfahrerin und ihren 43 Jahre alten Beifahrer an der Mecklenburger Straße ausmachen.

Bei der Kontrolle kam noch mehr als die Trunkenheitsfahrt ans Licht: Den Mietwagen hätte die Frau längst zurückgeben müssen. Im Auto fanden die Beamten zudem gestohlene Kennzeichen, die bei einem Tankbetrug benutzt worden sein sollen. Die Polizei stellte den VW sowie die Kennzeichen sicher und hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Die Fahrerin, die auf der Wache eine Blutprobe abgeben musste, wird sich jetzt mit einem dicken Verfahren auseinandersetzen müssen.