1. Niederrhein
  2. Moers

Moers: Mehr barrierefreie Haltestellen

Moers : Mehr barrierefreie Haltestellen

35 Haltestellen in Moers werden in den nächsten drei Jahren barrierefrei.

Dazu gehören beispielsweise Homberger Straße/Cecilienstraße, Uerdinger Straße/Otto-Ottsen-Straße, Rathausallee/Eicker Wiesen und Lintforter Straße/Repelen Siedlung. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr fördert den Umbau mit rund 320.000 Euro. Das sind 95 Prozent der Gesamtkosten. Im letzten Jahr hat die Stadt Moers bereits drei Haltestellen komplett barrierefrei umgebaut und eine nachgerüstet sowie eine neue Wartehalle aufgestellt. In diesem Jahr vorgesehen sind Heiermannsweg/Repelen, Dorsterfeldstraße und Moselstraße/Zwickauer Straße. Ein ebenerdiger Einstieg muss für die Barrierefreiheit gewährleistet sein. Außerdem müssen für Sehgeschädigte taktile Elemente aus Noppenpflaster und Auffindestreifen aus Rippenpflaster eingebaut sein.