1. Niederrhein
  2. Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort: Polizeibeamter von flüchtendem Fahrzeug mitgeschliffen

Kamp-Lintfort : Polizeibeamter von flüchtendem Fahrzeug mitgeschliffen

Am Freitagnachmittag gegen 16.20 Uhr wollten Polizeibeamte den Fahrer eines schwarzen Kleinkraftrades auf der Rheinberger Straße kontrollieren, da an diesem kein Versicherungskennzeichen angebracht war.

An der Kreuzung B510 / L155 musste das Kleinkraftrad an einer roten Ampel stehenbleiben und ein 24-jähriger Polizeibeamter stieg aus, um den Fahrer zu kontrollieren. Der 32-jährige Kamp-Lintforter registrierte den Polizeibeamten, blickte sich um und fuhr trotz Rotlicht in Richtung Fossastraße los. Dabei wurde der Polizeibeamte ca. 150 Meter mitgeschliffen und fiel erst an einer Bushaltestelle mit dem Kamp-Lintforter und dem Kleinkraftrad um. Trotzdem versuchte der 32-Jährige jetzt zu Fuß zu flüchten, konnte aber durch die Polizisten ergriffen und vorläufig festgenommen werden. Der 24-jährige Polizeibeamte, bei dem dessen Schutzengel seinen Job tat, verletzte sich glücklicherweise nur leicht und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Er war nicht mehr dienstfähig. Bei dem Kamp-Lintforter konnten Betäubungsmittel aufgefunden werden. Ihm entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Den 32-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen mehrerer Straftaten.