1. Niederrhein
  2. Duisburg

Corona in Duisburg: Höchste Inzidenz in Meiderich/Beeck - Rheinhausen unter 200

Corona in Duisburg : Höchste Inzidenz in Meiderich/Beeck - Rheinhausen unter 200

Die Stadt Duisburg meldet heute folgende aktuelle Zahlen (Stand 3. Mai 2021, 20 Uhr):

Insgesamt haben sich in Duisburg 26.841 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 618 Personen sind verstorben. 24.658 Personen sind wieder genesen, so dass es aktuell 1.565 Infizierte in der Stadt gibt.

Insgesamt wurden 452.683 Corona-Tests durchgeführt. Der aktuelle Inzidenzwert beträgt 156,2.

Unter den Stadtbezirken weist Meiderich/Beeck mit 222,6 die höchste Sieben-Tage-Inzidenz auf, am niedrigsten liegt sie nach wie vor im Stadtbezirk Süd mit 87,8.

Die Situation im Duisburger Westen

In Rheinhausen, das in der Vorwoche mit 300,5 den höchsten Inzidenzwert aller Duisburger Bezirke aufwies, ist die Inzidenz auf 199,5 gesunken. Unter den Stadtteilen ist die Inzidenz in Friemersheim mit erneut 27 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen gleichgeblieben (222,6), in allen anderen Stadtteilen des Bezirks ist sie gesunken. Die meisten Neuinfektionen - 49 - und die höchste Inzidenz - 273,7 - weist nach wie vor Hochemmerich auf, es folgen nach Höhe der Inzidenz Friemersheim, Rheinhausen-Mitte (22 Neuinfektionen/Inzidenz: 204,8; Vergleich zur Vorwoche: -260,7), Bergheim (35/171,8; -53,9) und Rumeln-Kaldenhausen (23/134,8; -29,4).

Der Stadtbezirk Homberg/Ruhrort/Baerl liegt mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 139,1 unter dem Duisburger Durchschnitt (nur Walsum und der Süden haben eine geringere Inzidenz). Hier ist die Inzidenz in allen Stadtteilen gesunken. Stadtteil mit der höchsten Inzidenz ist nach wie vor Hochheide (32 Neuinfektionen/Inzidenz: 210,0; Veränderung zur Vorwoche: -150,9), gefolgt von Alt-Homberg (19/126,9; -73,4) und Baerl (3/59,3; -118,6); die niedrigste Inzidenz hat Ruhrort (3/52,7; -35,2).

(tw)