1. Niederrhein

Ehepaar Driesen feiert 70. Hochzeitstag: Alles Gute zur Gnadenhochzeit

Ehepaar Driesen feiert 70. Hochzeitstag : Alles Gute zur Gnadenhochzeit

Nur wenigen Paaren ist vergönnt, was Emmi und Peter Driesen dieser Tage erleben dürfen. Das Ehepaar feiert am Mittwoch Gnadenhochzeit. Wir gratulieren zum 70. Hochzeitstag!

Kontaktiert hat uns Sohn Dirk Driesen. Ob es möglich sei, einen kleinen Artikel zu veröffentlichen? Schließlich könne wegen Corona nicht gefeiert werden und er wünsche sich, dass seine Eltern wenigstens ein kleines Highlight zu diesem Tag erhalten.

 Das Ehepaar Driesen bei der Eisernen Hochzeit 2016.
Das Ehepaar Driesen bei der Eisernen Hochzeit 2016. Foto: Driesen/Tristan Driesen

70 Jahre verheiratet - das macht das Ehepaar zu unserem Highlight. Und da lassen wir uns doch gerne etwas mehr erzählen, denn das hat nicht nur einen kleinen Artikel verdient.

Emmi, 91 Jahre, und ihr Peter, 94 Jahre, stammen beide aus Rumeln. Im damaligen Dorf kannte jeder jeden und trotz aller Mühen und Einschränkungen in der Nachkriegszeit wurde auch mal gefeiert - zum Beispiel auf der Kirmes. „Im Festzelt, bei guter Stimmung, muss man sich dann irgendwie nähergekommen sein“, erzählt Dirk Driesen. Geheiratet wurde am 31. März 1951 in der evangelischen Dorfkirche in Rumeln, das neue gemeinsame Zuhause war die Moerser Straße 42. Gemüsegarten, Hühner und ein Hausschwein gehörten zur Grundausstattung. „Früher war das selbstverständlich. Man war Selbstversorger“, erinnert sich der Sohn, auch wenn er das Hausschwein selbst nicht mehr kennenlernen konnte. Während Emmi, ausgebildete Hauswirtschaftlerin, den Haushalt führt, fährt Peter jeden Tag mit dem Fahrrad zur Zeche Rheinpreußen in Homberg, wo er als kaufmännischer Angestellter dafür sorgt, dass für die Mitarbeiter „Bares in die Lohntüte“ kommt. Das damalige Leben spiegelt sich auch in den Hobbys der beiden wider: Der Garten und ausgiebige Fahrradtouren am Niederrhein bis nach Holland, gerne auch mit befreundeten Ehepaaren, waren viele aktive Jahre sehr beliebt. Außerdem wurde gemeinsam Deutschland erkundet: Urlaubsreisen führten an die Ostsee, in die Pfalz und nach Bayern.

„Gemeinsam“ ist sowieso das wichtigste Wort, blickt man auf die 70 Jahre Ehe zurück. „Unterstützt und ergänzt haben sie sich immer gegenseitig, so dass alles gemeinsam getragen und ertragen wurde“, sagt Dirk Driesen und fügt hinzu: „Sie waren auch immer mit dem zufrieden, was sie hatten. Das kann man als Ratschlag den heutigen Eheleuten wohl mit auf den Weg geben.“

Da 1982 das alte Haus an der Moerser Straße im Zuge des Straßenumbaus abgerissen wurde, musste die Familie neu bauen - natürlich ebenfalls in Rumeln. Hier konnte vor fünf Jahren die Eiserne Hochzeit noch groß gefeiert werden.

Jetzt, fünf Jahre später, macht das Coronavirus der Familie einen dicken Strich durch die Rechnung. „Leider können wir nicht so feiern wie wir uns das vielleicht gewünscht hätten“, so Dirk Driesen. Deshalb feiern wir Emmi und Peter umso mehr!

Es gratulieren zwei Kinder mit Ehepartnern, drei Enkel, Verwandte, Freunde, Bekannte und der Extra-Tipp am Sonntag.