1. Niederrhein

Verschoben: 20. Dong Open Air erst im Sommer 2022

Verschoben : 20. Dong Open Air erst im Sommer 2022

Aufgrund der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie wird das 20. Dong Open Air in Neukirchen-Vluyn auf den 14. bis 16. Juli 2022 verschoben. Headliner Blind Guardian hat für den neuen Termin schon bestätigt und bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Der ausrichtende Dong Kultur e. V. kritisiert die Situation der Veranstaltungsbranche

Zum zweiten Mal in Folge bleibt den Veranstaltern des Dong Open Airs auf der Halde Norddeutschland in Neukirchen-Vluyn nichts anderes übrig, als die zwanzigste Auflage des Festivals auf das nächste Jahr zu verschieben. „Es gibt für den Sommer schlicht und ergreifend immer noch keine Planbarkeit und keine Absicherung des damit verbundenen Risikos“, sagt Stephan Liehr vom Dong Kultur e. V. und verweist auf die am 10. Mai neu aufgelegte Coronaschutzverordnung des Landes NRW. Diese lässt Kultur-Veranstaltungen im Freien weiterhin nur dann zu, „wenn die Aufführenden einen Mindestabstand von 2 Metern einhalten und die Zuschauer die Veranstaltung aus ihrer Wohneinrichtung verfolgen“.

„Die Maßnahmen des Bundes und des Landes haben bisher keine Lösungen für die Veranstaltungsbranche herbeigeführt und bieten auch keine Perspektiven, außer die nächste Version der gültigen Verordnungen und Gesetze abzuwarten“, so Liehr weiter. „Der Ende 2020 angekündigte Rettungsschirm des Bundes für Pandemie-bedingt abgesagte Veranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte 2021 ist nicht gekommen. Vom Förderangebot ‚Kultursommer 2021’ der Kulturstiftung des Bundes sind regelmäßig stattfindende Veranstaltungen ausgeschlossen“, kritisiert Liehr. Dass der Dong Kultur e. V. bereits im vergangenen Juli und August erfolgreich Hygiene- und Abstandskonzepte für eigene alternative Veranstaltungen entwickelt und durchgeführt hatte, spiele heute leider keine Rolle.

  • Werbering, Niederrheinische IHK und Stadt laden Gewerbetreibende zum digitalen Austausch : Neustart für Neukirchen-Vluyn
  • Werben für den Wattbewerb (v.l.) im
    Städte-Challenge zur Verdoppelung der Photovoltaikflächen : Neukirchen-Vluyn ist Wattbewerber
  • Stärkung der Innenstädte und Zentren : Ideen für Neukirchen gesucht

Dankbar sind die Macher des 2001 gegründeten Metal- und Rock-Festivals für die Solidarität ihrer Fans, von denen nach dem letzten Umzug von 2020 nach 2021 nur wenige Handvoll ihre Tickets zurückgegeben haben. „Umso mehr freut es uns, dass wir den Fans mit der Nachricht über das erneute Verschieben schon sagen können, dass Blind Guardian mit nach 2022 ziehen“, so Liehr. Die international erfolgreiche Power Metal Band aus Krefeld rückte im vergangenen August überraschend für die abgesprungenen US-Amerikaner Anthrax nach und sind der bisher mit einigem Abstand populärste Headliner in der Geschichte des Dong Open Airs. Die Chancen, auch die weiteren 25 angekündigten Bands mitnehmen zu können, stehen laut Liehr gut. Alle würden versuchen, ihre abgesagten Shows im Folgejahr nachzuholen.

Zusätzlich dazu verkünden die Veranstalter, dass Restkarten vorerst weiterhin zum bisher gültigen Preis von 89,99 Euro für die drei Festivaltage inkl. Camping im Online-Shop auf dongopenair.de reservierbar sind. Alle Ticketbesitzer werden gebeten an ihren Karten festzuhalten. Darüber hinaus bieten die Veranstalter ein neues Dong Open Air Shirt in ihrem Shop an. Auf dessen stimmungsvollen Motiv sieht sich die DongKuh, das Maskottchen des Festivals, auf dem Weg zur ersehnten zwanzigsten Auflage mit einem riesigen Labyrinth konfrontiert. Der Slogan des Shirts entspricht dabei der Einstellung des Vereins: „Never Gonna Give You Up!“.

Menschen, die den Verein unabhängig von Ticket und Shirt insbesondere während der Pandemie unterstützen möchten, können dies mit einer Spende unter dem Stichwort „Corona-Spende“ an folgendes Konto tun: Dong Kultur e.V., IBAN: DE39354500001421901222, BIC: WELADED1MOR, Institut: Sparkasse am Niederrhein.